04. 05. 2012   00:00 Uhr

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

3. Platz im Bundeswettbewerb!

Die OberstufenschülerInnen Petra Nastl (5G), Anna-Lena Gaßner, Johanna
Rabl, Georg Windhaber und Stefan Holzer (alle 5GR) haben im Rahmen der
Begabtenförderung am Piaristengymnasium seit Oktober 2011 sehr
eigenverantwortlich zum Thema des heurigen Geschichtswettbewerbes des
Bundespräsidenten " Zwischen Gewalt und Hoffnung: Kriegsende und
Wiederaufbau der II. Republik 1945" Fakten recherchiert, Interviews mit
Zeitzeugen geführt und politische Hintergründe erforscht.

Kurz vor Ostern kam dann die überraschende Nachricht: Die engagierte
HistorikerInnengruppe hat mit ihrer eingereichten Arbeit "Die Rote Armee -
Wahre Märchen von Gut und Böse" österreichweit den 3. Platz erreicht!!
Am 2. Mai 2012 reiste die SchülerInnengruppe gemeinsam mit Herrn Direktor
Peter Nussbaumer, Projetbetreuerin Patricia Kirchknopf und Fachbetreuerin
Claudia Gundacker-Khollar zur feierlichen Preisübergabe durch Herrn
Bundespräsidenten Fischer und Frau Ministerin Schmied in die Hofburg nach
Wien.

Anna-Lena präsentierte das Projekt und das Piaristengymnasium äußerst
souverän und hinterließ auch bei der  Fachjury einen kompetenten
Eindruck. Juryvorsitzender Oliver Rathkolb, Vorstand des Instituts für Zeitgeschichte,
würdigte die "hervorragende Qualität" der Arbeiten der Schülerinnen und Schüler.


Bundespräsident Fischer unterstrich in seiner Begrüßung die zentrale
Bedeutung der Kenntnis der Zeitgeschichte: "Man kann die Gegenwart nur
richtig beurteilen und eine Sensibilität für künftige Geschehnisse
entwickeln, wenn man den Blick auf die Geschichte geschärft hat." 

Latest news

Cybermobbing

Vortrag für die 4. Klassen

Informationsabend für die 4. Klassen

Wann: Montag, 13.11., um 18:00 Uhr

Schnupperstunden und Tag der offenen Tür

Lerne das Piaristengymnasium persönlich kennen