Cybermobbing

VonRobert Wittmann

Cybermobbing

Vertreter des Bezirkspolizeikommando Krems informierten die Schüler und Schülerinnen der 4. Klassen in einem zweistündigen Vortrag über die Gefahren des Cybermobbing. Unter Cybermobbing versteht man das absichtliche Beleidigen, Bedrohen, Bloßstellen oder Belästigen anderer mithilfe von Internet- und Mobiltelefondiensten über einen längeren Zeitraum hinweg.
In den anschließenden Diskussionsrunden wurden viele zusätzlichen Fragen der Jugendlichen geklärt und natürlich auch persönliche Erfahrungen zu diesem Thema besprochen.
ChefInspektor Steiner (hier im Bild mit der stellvertretenden Dir. Mag. Urach) lobte die Disziplin der Jugendlichen und war begeistert vom Interesse und Problembewusstsein der Schüler und Schülerinnen!

Über den Autor

Robert Wittmann administrator

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.