Monatsarchiv Juni 2018

VonMichaela Schaumberger

Cambridge Advanced Exam (CAE) erfolgreich absolviert

Beitrag von Mag. Sandra Eller

In diesem Schuljahr waren es so viele Schülerinnen und Schüler wie noch nie am Piaristengymnasium, die zum Cambridge Advanced Exam (CAE) am 17. März angetreten sind. Nun können sie sich zurecht die “Englischelite” nennen.  Denn alle 23 haben diese schwierige Prüfung in Englisch mit Bravour bestanden!   Diese international renommierte Prüfung bescheinigt Level C2 – eine Stufe vor dem Native Speaker und eine ganze Stufe über dem Maturaniveau! Dies ist nicht selbstverständlich in den Oberstufen unseres Landes, wo vielerorts das First Certificate vorbereitet  wird. Mit dem erworbenen CAE Zertifikat können die Schülerinnen und Schüler nun an englischsprachigen Universitäten in aller Welt studieren. Einfach großartig gemacht – absolutely fantastic, 8G und 8GR!

VonMichaela Schaumberger

Von A wie Ahorn bis Z wie Zapfen – 2. Klassen bei den Waldjugendspielen 2018

Beitrag von Mag. Martina Leuthner

Am 24. Mai 2018 nahmen die Klassen 2 B (Begleitlehrer Mag. Honauer), 2 C (Begleitlehrer Mag. Dietl) und 2 D (Begleitlehrerin Mag. Schmidt) an den diesjährigen Waldjugendspielen des Bezirks Krems im Wald um Spitz an der Donau teil. Verschiedene Stationen rund um das Thema „Wald“ mussten absolviert werden, bevor man sich mit gegrillten Würstchen stärken konnte. Groß war die Freude bei den Schülerinnen und Schülern der Klasse 2 C, dass der Pokal für den dritten Platz der Wertung innerhalb der Stadt Krems an der Donau bei ihnen landete.

foto waldjugendspiele 2018_hp

VonMichaela Schaumberger

„Wir sind Boden“

Beitrag von Mag. Hemma Faiman

Am 18.5. nahmen die 3G und die 3R im Rahmen des Biologie-Unterrichtes (Mag. Hemma Faiman) an einem interessanten Projekttag über das Ökosystem Boden teil. An der Landwirtschaftlichen Fachschule Tulln waren von der „Bildungsschmiede“ (Leitung: Lisa Schawerda) Stationen vorbereitet, wo die SchülerInnen in Gruppen eingeteilt selbstständig Experimente zur Bodenentstehung, Bodenfruchtbarkeit, Boden & Wasser und Bodenlebewesen machen konnten. Anschließend wurden die Ergebnisse und neuen Erkenntnisse mit Plakaten vor den anderen Gruppen präsentiert. Währenddessen wurde von der Parallelklasse der Boden im Freigelände der LFS praktisch erforscht. Mittels Spatenprobe und Bodenbohrer konnten die Kids nicht nur ihre Kraft unter Beweis stellen, sondern auch verschiedenen Fragestellungen (laut Arbeitsblättern) nachgehen, zum Beispiel: Wie sticht man einen Rasenziegel aus? Wie sieht ein Bodenprofil aus? Welche Wurzel hat ein Löwenzahn? Knirscht die Erde zwischen den Zähnen? Kann man die Erde zwischen den Händen ausrollen? Sind Tiere im Boden? Ist das ein fruchtbarer Boden?

Im “Energiehaus“ konnten die Gymnasiasten aus Krems Einiges zur eigenständigen Strom- und Wärmeversorgung der LFS Tulln durch Photovoltaik und Biomasse von den schuleigenen Feldern erfahren. Bei der Ölpresse konnten sie frisches Rapsöl bzw. den Presskuchen verkosten; an einem Fahrrad mit angeschlossenem Generator konnten sie sogar selber Strom erzeugen und damit eine Lampe zum Leuchten bringen, was besonders die Burschen begeistert hat ;).

Alles in allem war es ein lehrreicher Ausflug und eine willkommene Abwechslung zum normalen Schulalltag, der allen gut gefallen hat.

Boden_1_hp Boden_2_hp

 

 

 

 

 

 

Bild 1: Schüler und Schülerinnen der 3G präsentieren ihre Gruppenergebnisse.

Bild 2: Schüler und Schülerinnen der 3R untersuchen ein Bodenprofil, dass sie mit dem Bodenbohrer gewonnen haben.

 

VonMichaela Schaumberger

Piaristen unterstützen Charity Lauf „Bring Rennend Geld“

Beitrag von Mag. Christoph Tomasek

Die Schulgemeinschaft des BRG Krems Ringstraße veranstaltete vergangene Woche die Sozialinitiative „Bring Rennend Geld“. Die Grundidee dieser Veranstaltung ist, dass möglichst viele Kremser SchülerInnen, LehrerInnen sowie Eltern für Christopher (10) und Alexander (8), die beide unter der unheilbaren Krankheit „Muskeldystrophie Duchenne“ leiden, rund um das neue Schulzentrum Krems laufen und Geld sammeln.

Frau Direktor Herta Urach, wir SportlehrerInnen sowie SchülerInnen der 4. Klassen des Piaristengymnasiums entschlossen uns, dieses Projekt sowohl finanziell als auch sportlich zu unterstützen.

Nach dem Einwurf unseres gemeinsamen Spendenkuverts in die Spendenbox wurde trotz regnerischen Wetters ein ca. 600 Meter langer Rundkurs um das Schulzentrum 20 Minuten lang gelaufen. Die Freude, in dieser Form helfen zu können, war bei allen TeilnehmerInnen riesengroß!

bild1_hp bild2_hp bild3_hp

 

VonMichaela Schaumberger

Erfolge beim Schultenniscup

Beitrag von Mag. Christoph Tomasek

Im großen Sportangebot des Piaristengymnasiums hat der Schultenniscup schon seit vielen Jahren einen Fixplatz. Gerade in unserer bewegungsarmen Zeit und den damit verbundenen sportmotorischen und gesundheitlichen Defiziten unserer Schuljugend wird es immer wichtiger, den Jugendlichen Sportmöglichkeiten zu bieten. Im heurigen Schuljahr nahmen wir mit zwei Auswahlteams der besten Tennisspielerinnen und Tennisspieler am Schultenniscup teil.

Im Unterstufenbewerb erreichte das Team mit Konrad Glaser (4G), Alexander Roth (4G), Theodor Glaser (2D) sowie Melanie Riedl (2B) im Kreisbewerb den guten 4. Platz.

Im Oberstufenbewerb konnte unser Team leider nicht in voller Besetzung mit der leistungsstärksten Aufstellung antreten. Dennoch erkämpften Stefanie Staudenherz (5KG2), Severin Brunnbauer (8R), Christoph Wurst (6GR), Marie-Luise Grausenburger (8G) sowie Laura Fabinyi (7GR) im Kreisbewerb den ehrenvollen 5. Platz.

bild2_hpbild1_hp