Erfolge bei Prima la Musica

VonMichaela Schaumberger

Erfolge bei Prima la Musica

Mira Langhammer (2A) und Anna Maria Mayrhofer (4G) traten heuer wieder beim Landeswettbewerb von Prima la Musica im Festspielhaus St. Pölten an. Beide Mädchen konnten mit ihrem Instrument der Querflöte in der Solo-Wertung in den Altersgruppen 1 (10 bis 11jährige) und 2  (13 bis 14jährige) einen 1. Preis erspielen. Gemeinsam mit Miras Bruder Jonas Langhammer am Klavier (ehemals Piaristen, jetzt BORG Krems) und Maximilian Misof (BRG Rechte Kremszeile) an der Baßklarinette bildeten sie das Kammermusikensemble M3 &1. Mit diesem erreichten sie in der Wertung der offenen Kammermusik die höchste Auszeichnung, nämlich einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. In dieser Formation konnte Anna bei einem Stück auch ihr gesangliches Talent präsentieren. Die Jury und das Publikum waren sehr beeindruckt. Anna wird von Alfred Agis (Flöte) und  Doris Bogner (Gesang) an der Musikschule Krems unterrichtet, Mira von Alfred Agis in Krems und von Edina Vami-May in der Musikschule St. Pölten.
Im Mai findet der Bundeswettbewerb in Klagenfurt statt und bis dahin muss fleißig weiter geübt werden.
Auch Felix Bauer (1D) hat an diesem Wettbewerb teilgenommen und mit Saxophon den 1. Preis erzielt. Die Urkunden wurden von Frau Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner höchstpersönlich überreicht:
WP_20190304_12_34_55_Pro

Über den Autor

Michaela Schaumberger administrator