Autor-Archiv Michaela Schaumberger

VonMichaela Schaumberger

Grundausbildung „Peer-Coach Vital4Brain“

Von Mittwoch, 4.10.17 bis Freitag, 6.10.17 nahmen die Schülerinnen

Daschütz Chiara, Graf Lena, Körbler Katrin, Molnar Laetitia, Wagensonner Victoria, Weißmann Leonie, Wimmer Katharina

am Ausbildungskurs zu „Vital4Brain“ Peers für die Schule in Hollabrunn teil.

 

… unsere Kinder bewegen sich immer weniger, leiden zunehmend unter Konzentrationsschwächen und ihre Kondition sowie ihre koordinativen Fähigkeiten verschlechtern sich zunehmend.

 

Bewegung und Sport verbessern laut John Ratey, einem erfolgreichen Autor zahlreicher aktueller Bücher über das menschliche Gehirn, das Lernvermögen auf drei Ebenen:

 

Körperliche Betätigung bei SchülerInnen verbessert die Wachsamkeit, Aufmerksamkeit und Motivation.

Bewegung bereitet Nervenzellen auf das Lernen vor und unterstützt sie, sich miteinander zu verbinden. Das ist die zelluläre Grundlage für Aufnahme neuer Informationen.

Körperliche Aktivität fördert im Hippocampus, eine der zentralen Hirnstrukturen für Lernen und Gedächtnis, die Entwicklung neuer Nervenzellen aus Stammzellen.

(vgl. Ratey/Hagermann, 2009, S. 70)

 

Unsere Schülerinnen lernten bei dieser Ausbildung wie sich Bewegung positiv auf die Konzentrations- und Lernfähigkeit von Schüler und Jugendlichen auswirkt. Also macht es doch Sinn, mehr Bewegung direkt in die Unterrichtsstunden zu integrieren. Vital4Brain macht dies auf ganz einfache Art und Weise möglich.

 

Einfache bis schwierige koordinative Übungen können:

  • im Klassenraum und im Klassenverband,
  • in Straßenkleidung für den normalen Schulalltag,
  • eingebaut in jede Unterrichtsstunde,
  • von der Volksschule bis in die Maturaklasse,
  • von Sportskanonen und Bewegungsmuffel durchgeführt werden.

Aus: http://www.vital4brain.at/bewegung/

Gratulation an die 7 Schülerinnen zur erfolgreichen Teilnahme an diesem Seminar!!

Mag. Gernot Mayer

 

Bild2_hpBild3_hp

VonMichaela Schaumberger

Kennenlerntage Göttweig

   Schokomafia verbietet Kindern Schokolade

Besondere Aufregung herrscht immer dann, wenn die „gefährlichen“ Mafiosi bei Einbruch der Dunkelheit im Stiftshof herumschleichen. Unter anderem sind es Spiele wie dieses, die die Kreativität der Kinder wecken und den Zusammenhalt in der Gruppe fördern. Gemeinsam sollen Aufgaben gelöst werden, die nur im Team gelingen.

Die Erstklässler des Piaristengymnasiums haben auch heuer jeweils zwei aufregende Tage mit Sozialpädagogen und ihren Klassenvorständen im Jugendgästehaus Göttweig zugebracht, um ihre Klassengemeinschaft zu stärken. Unterstützt wurden sie dabei auch von zahlreichen friends, den Oberstufenschülern, die die Schüler der ersten Klassen mit großer Begeisterung betreuen.

Diesem Event vorangegangen ist der Friendsday, ein Tag, an dem die jüngeren Schüler ihre friends kennen lernen. Besonders beeindruckend im heurigen Jahr war, dass Erstklässler bereits am Schulfest in der ersten Schulwoche gemeinsam einen Tanz mit ihren friends präsentiert haben. Schulstart gelungen! Die Projekte „Klassengemeinschaft“ und „Schulgemeinschaft“ am Piaristengymnasium sind auf einem guten Weg.

 

Kennenlerntage1_klDSC02845_hpDSC02861_hpDSC02849_hpDSC02897_hp