VonBernadette Stiefelbauer

Friends on tour

Beitrag von Mag. Dagmar Überall:

In einem noch immer von Corona geprägten Schuljahr durften unsere Oberstufen-friends heuer endlich wieder aktiv werden. Zumindest in kleinen Dosen konnten sie unsere Erstklässler phasenweise wieder betreuen. In der Hoffnung auf ein wenig Normalität im nächsten Schuljahr begannen wir unseren Tag mit einer Besprechung und Planung des Kennenlerntags für den kommenden Herbst. Weiters wurden in einer Feedbackrunde Ideen, Wünsche und Anregungen der friends erhoben, wie man das Projekt in Zukunft gestalten und ausbauen könnte. Im Anschluss gab es dann als Dank für die Unterstützung und Mithilfe bei unserem Schulprojekt eine Anerkennungsurkunde für alle.

Damit unsere friends auch erfahren, was soziales Engagement außerhalb der Schule bedeutet, haben wir gemeinsam das Jugendcoaching Krems besucht. Themen sind hier vor allem Fragen zum Übergang Schule – Beruf, wie Berufsorientierung, Karriereplanung und Bewerbungscoaching. Zwei ehemalige Absolventen des Piaristengymnasiums, Lena und Severin Tanzer, beide mit Masterabschluss an der Uni Wien, haben uns in den Einrichtungen der Caritas St. Pölten in Krems am Bahnhofplatz herzlich willkommen geheißen und in Form eines Stationsbetriebs Einblicke in ihren Alltag gewährt. Nach Klärung der Begriffe Segregation, Separation, Integration und Inklusion mit anschaulichen Beispielen wurde den Schülern der Wert einer beruflichen Qualifikation beziehungsweise soliden Ausbildung vor Augen geführt und auch gezeigt, dass es in unserer Gesellschaft wichtig ist, dass alle Menschen hierfür eine Chance und auch die dafür nötige Unterstützung bekommen. Informationen über Arbeitsassistenz für Menschen mit Beeinträchtigung und ein Kurzbesuch im somaKrems standen ebenfalls auf dem Programm.

Zu guter Letzt gab es als Überraschung im Café Raimitz einen großen Eisbecher zur Belohnung. Ein herzliches Dankeschön ergeht daher an den Elternverein und an die Freunde des Piaristengymnasiums, die diese Einladung möglich gemacht haben. DANKE!

VonBernadette Stiefelbauer

Piaristen-Erfolge bei der Jugend-Laufolympiade

Beitrag von Mag. Christoph Tomasek:

Bei der NÖ Sparkassen–Jugend-Laufolympiade konnte ein Auswahlteam von 59 Starterinnen und Startern des Piaristengymnasiums beachtliche Erfolge erzielen.

Auf der Kremser Bundessportanlage trafen die besten Schülerinnen und Schüler aus ganz Niederösterreich aufeinander.

Im 60 m-Sprint konnten die Jungathletinnen sowie Jungathleten ihre Schnelligkeit unter Beweis stellen, beim abschließenden 600 m-Lauf war vor allem die Ausdauer-Leistungsfähigkeit gefragt.

Beim Sprintbewerb-Jahrgang 2008 siegte Divine Enehikhare aus der 2A-Klasse in einer Top-Zeit von 7,82 sek, das war die drittschnellste Zeit des Tages inklusive der gesamten Oberstufen-Schüler! Marlene Nuhr verpasste im Jahrgang 2011 nur ganz knapp die Bronzemedaille.

Beim Laufbewerb konnten sich unsere Schülerinnen und Schüler ebenfalls ganz vorne platzieren und im 600 m-Lauf-2008-weiblich rannten unsere beiden Mädels Pauline Czaika (3G2) in 1:51,93 sowie Florentine Dorfer (3G1) knapp dahinter zu einem Piaristen-Doppelsieg.

Unsere Top-Ten-Platzierungen im 60 m-Sprint:

Jahrgang 2011:

  1. Platz: Marlene Nuhr

Jahrgang 2010:

  1. Platz: Victoria Pazmann

Jahrgang 2008:

  1. Platz: Florentine Dorfer
  2. Platz: Divine Enehikhare

Unsere Top-Ten-Platzierungen im 600 m-Lauf:

Jahrgang 2011:

  1. Platz: Sophie Stampfer

Jahrgang 2008:

  1. Platz: Pauline Czaika
  2. Platz: Florentine Dorfer
  3. Platz: Anja Zigler
  4. Platz: Divine Enehikhare

 

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler genossen das prickelnde Wettkampfflair und hatten großen Spaß bei Sprint und Lauf.

VonBernadette Stiefelbauer

Sommersportwoche der 5. Klassen

Beitrag von Mag. Patricia Kirchknopf:

Die beiden fünften Klassen des Piaristengymnasiums verbringen ihre Sommersportwoche bei traumhaftem Sommerwetter am Mondsee. Das Sportprogramm umfasst Kurse im Segeln, Surfen, Klettern und Golfen. Danach können sich alle beim Schwimmen im See erfrischen!

VonBernadette Stiefelbauer

Projektwoche der Klassen 4R und 4G1 in Zell am See

Beitrag von Mag. Elfi Auer:

INTENSIVES NATURLERLEBEN IM SCHÖNEN SALZBURGER LAND

 Vom 13. – 17. Juni  verbrachten die zwei 4. Klassen (4R, 4G1) unter der Leitung von Mag. Elfi Auer und Mag. Christoph Tomasek, begleitet von Mag. Caroline Biegel, eine erlebnisreiche Projektwoche in Zell am See.

Das Quartier „Jugendhotel Pecile“ war Ausgangspunkt für Exkursionen und Wanderungen. Der Besuch der Eisriesenwelt in Werfen bei der Anreise war ein gelungener Einstieg in die 1. mehrtägige Schulveranstaltung seit Beginn der Corona-Pandemie. Einer der Höhepunkte war am Dienstag der Besuch der Kraftwerke Glockner-Kaprun bei strahlendem Sonnenschein, bei dem die Jugendlichen die Naturkraft des Wassers hautnah erleben konnten. Das Miterleben eines Bergrettungseinsatzes mit einem Helikopter in unmittelbarer Nähe vermittelte uns allen die Gefahren, die in alpinem Gelände leider möglich sind.

Informativ und ansprechend war am Mittwoch die Führung durch die Ausstellung „Nationalparkwelten“ im Nationalparkzentrum Mittersill von einem Ranger, der auf die jugendlichen Besucher sehr gut einging. Im Anschluss stand mit der Wanderung zu den Krimmler Wasserfällen, bei dem alle drei Stufen bewältigt wurden, ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm.

Die Fahrt auf den Wildkogel in Neukirchen am Großvenediger am Donnerstag brachte uns wieder auf über 2000 Meter Höhe. Die Wetterlage erforderte es, dass dieser Ausflug früher als geplant wieder beendet wurde. Doch das vielfältige Programm im Jugendhotel ermöglichte es den Schülerinnen und Schülern, den vorletzten Tag in vollen Zügen zu genießen.

Bei der Heimreise besuchten wir noch die Salzwelten in Bad Dürrnberg /Hallein. Die Fahrt auf dem Salzsee mit modernsten Animationen bescherte uns neben einer beeindruckenden Führung einen gelungen Abschluss.

Abschließend kann gesagt werden, dass die Projektwoche eine wunderbare Erfahrung hinsichtlich Naturerlebnis und Gemeinschaftserfahrung war. Es war besonders, wieder etwas gemeinsam unternehmen zu können.

VonBernadette Stiefelbauer

Schnupperkurs Golf

Beitrag von Mag. Helen Traumüller-Weiser:

Nachdem die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtfachs Theorie des Sports und der Bewegungskultur bis auf den Ausflug ins Rapid Stadion zwei Jahre lang die Schulbank gedrückt haben, und einige Themen auch im distance learning erarbeitet haben,  gönnten sie sich zum Abschluss einen Schnupperkurs Golf .

Pro Petr vom Golfplatz Lengenfeld hat die Gruppe in die Geheimnisse dieses Sports eingeweiht.

 Nach dem Trainieren von Abschlag, Chippen und Putten konnten die Schülerinnen das eben Gelernte am 6- Loch- Platz in die Praxis umsetzen.

Nicht jeder Schlag ist gelungen, aber es hat viel Spaß gemacht.

Schönes Spiel!!!

VonBernadette Stiefelbauer

Erfolge beim Schultenniscup

Beitrag von Mag. Christoph Tomasek:

Im großen Sportangebot des Piaristengymnasiums hat der Schultenniscup schon seit vielen Jahren einen Fixplatz. Gerade in unserer bewegungsarmen Zeit und den damit verbundenen sportmotorischen und gesundheitlichen Defiziten unserer Schuljugend wird es immer wichtiger, den Jugendlichen Sportmöglichkeiten zu bieten.

Nach zwei Jahren coronabedingter „Zwangspause“ nahm das Piaristengymnasium heuer traditionell wieder mit zwei Auswahlteams der besten TennisspielerInnen am Schultenniscup teil.

Im Unterstufenbewerb konnte das Team mit Ferdinand Grasl (2A), Nikolaus Beyrer (2A), Noelle Menigat (2B), Caroline Haselmayer (4G1), Phileas Menigat (4G2), Janis Klopf (4R) sowie Clemens Reder (4R) souverän den Kreismeistertitel im Kreis Nordwest erringen. Im Landes-Semifinale (Final three) siegte unser Team gegen das Stiftsgymnasium Melk, das allesentscheidenden Spiel gegen das BG Katzelsdorf konnten wir trotz vollem Einsatz leider nicht gewinnen. Alles in allem aber eine Top-Leistung im Niederösterreichischen Schultennis.

Im Oberstufenbewerb erkämpften Tobias Klopf (6KG), Fabian Reder (6KG), Florian Kirchknopf (5R), Jonas Janacek (5R), Katharina Berger (7R2) sowie Amelie Ruzicka (7R2) im Kreisbewerb den zweiten Platz.

VonBernadette Stiefelbauer

Maturafeier des Piaristengymnasiums

Beitrag von Direktorin Mag. Bärbel Jungmeier:

Nach Abschluss der mündlichen Reifeprüfungen fand am Freitag, dem 10. Juni 2022 die Maturafeier des Piaristengymnasiums im Ferdinand Dinstlsaal der Kremser Bank statt. 39 Absolventinnen und Absolventen der Klassen 8G und 8R wurden für ihre bestandene Matura geehrt, mehr als die Hälfte von ihnen hat die Reifeprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg (AE) oder gutem Erfolg (GE) abgeschlossen.

Ansprachen von Fr. Dir. Maga. Bärbel Jungmeier, der Klassenvorstände Maga. Kornelia Tonder  (8G) und Maga. Karin Loimer (8R), des Obmanns des Vereins „Freunde des Kremser Piaristengymnasiums“ Mag. Hans Sohm sowie der Absolventinnen Fanny Hick (8G) und Viktoria Weinlinger (8R) und des Absolventen Konrad Glaser (8G) sorgten neben einem musikalischen Rahmenprogramm unter der Leitung von Mag. Stefan Walker für einen schönen Abschluss der Schullaufbahn.

Große Freude herrschte darüber, dass man die Feierstunde bei einem Sektempfang, vorbereitet von den Schülerinnen und Schülern der 7. Klassen, gebührend ausklingen lassen durfte.

Die Schulgemeinschaft wünscht ihren Absolventinnen und Absolventen alles erdenklich Gute für den neuen Lebensabschnitt!

Maturafoto 8R

Vlnr, vorne sitzend: Nicola Schiebl (GE), Felix Nader, Dir. Mag. Bärbel Jungmeier, Mag. Karin Loimer (KV), Johannes Pell, Anna Mihalcz;
Hinten stehend: Helena Schober, Charlotte Pridun (AE), Barbara Blauensteiner, Lisa Kurzbauer (AE), Viktoria Weinlinger (AE), Katja Jankech (AE), Lara Watko, Elisa Hufnagl (GE)

 

Maturafoto 8G

Vlnr, vorne sitzend: Xaver Gegendorfer, Arthur Stadler, Dir. Mag. Bärbel Jungmeier, Mag. Kornelia Tonder (KV), Konrad Glaser (AE), Alexander Roth (GE);
Mitte: Lydia Schwarzl (AE), Emma Geier (GE), Lena Tragschitz (GE), Fanny Hick (GE), Valentina Stich, Leni Simhandl (GE), Patricia Kanzler (GE), Laura Blauensteiner (GE), Leonie Pirker, Pauline Lang, Caroline Hoffmann (GE);
Hinten stehend: Hannah Müllner (AE), Magdalena Brandstetter (AE), Magdalena Stumpfer (AE), Julia Hadrbolec (AE), Nadja KindermanWagner, Laura Sophie Schuster (GE), Katharina Seybold, Victoria Rohrweck, Sonja Topf (AE), Johanna Harm (GE), Clementine Grabner (AE); nicht am Bild: Lionhart Wieser

VonBernadette Stiefelbauer

A woman`s place is on the top

Beitrag von Mag. Helen Traumüller-Weiser:

Impression einer Turnstunde:

Die Mädels der 1 B und 1 D Klasse wollten die Turnhalle einmal von oben sehen!

Super Aussicht!!!

VonBernadette Stiefelbauer

Exkursion zu RAPID Wien

Beitrag von Mag. Helen Traumüller-Weiser:

Zwei Jahre lang haben sich die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtfachs Theorie des Sports und der Bewegungskultur mit Themen wie Sportorganisation in Österreich, Sportgeschichte, Sportsoziologie und Sportpsychologie, Sport in den Massenmedien, Medienspektakel Sport und mit Phänomenen wie Spitzensport und Einzelsport beschäftigt.

Um zu sehen, wie ihre theoretischen Erkenntnisse in der Praxis umgesetzt werden, führte sie eine Exkursion nach Wien ins Allianz Stadion des SK Rapid.

Mit ihren Begleitlehrerinnen Dagmar Überall und Helen Traumüller-Weiser konnten sie einen Blick hinter die Kulissen des SK Rapid werfen. Dort durften sie die Kabinen der Spieler und Trainer besichtigen, in den Businesslogen und an den Spieler- und Betreuerplätzen am Spielfeldrand Platz nehmen, die Trainingsplätze und den „heiligen Rasen“, der allerdings nicht betreten werden durfte, bewundern.

Einen Schwerpunkt des Besichtigungsprogramms bildete das Rapideum, das Museum des Klubs. Rapid hat seine Vergangenheit sehr gut aufgearbeitet, hat sich mit seiner Gründung als Arbeiterverein auseinandergesetzt, hat seine grün-weiße Zeit unterm Hakenkreuz aufgearbeitet und beschäftigt sich mit aktuellen Themen wie Kommerzialisierung des Fußballs.

Die Wahlpflichtfachgruppe bekam nicht nur Fakten erzählt, sondern auch die grün-weißen Werte „Gemeinsam. Kämpfen. Siegen“ sehr eindrucksvoll vermittelt.

VonBernadette Stiefelbauer

Lehrausgang zur Kremser Bank

Beitrag von Mag. Patricia Kirchknopf:

Passend zum GWK-Thema “Auch Banken erbringen Dienstleistungen” machte sich die 2A-Klasse heute auf den Weg zur Zentrale der Kremser Bank. Bei einer interessanten Führung konnten die SchülerInnen dort auch abseits des Schalterraumes ein wenig ins Bankenleben eintauchen. Zum Schluss durften sie sogar kurz einen Blick in den Tresorraum werfen!