Kategorien-Archiv News

VonMichaela Schaumberger

Prima la Musica

Beitrag von Karin Langhammer

Trotz Lockdowns und vieler Wochen des Online-Unterrichts fand heuer wieder der Prima la Musica Wettbewerb statt. Der Landeswettbewerb wurde aufgrund der hohen Inzidenzen erstmals mittels Videobeiträgen bestritten. Beim Bundeswettbewerb in Salzburg konnten die SolistInnen und Ensembles zum Glück wieder live auftreten.
In diesem Jahr wurden die Solowettbewerbe der Blasinstrumente ausgetragen.

Mira Langhammer (4G1) und Anna-Maria Mayrhofer (6G) konnten beide beim Landeswettbewerb auf der Querflöte die beste Bewertung in ihrer Kategorie erspielen, Mira einen ersten Preis mit Weiterleitung zum Bundeswertbewerb , Anna-Maria einen ersten Preis mit Auszeichnung. Gemeinsam erhielten sie außerdem mit Jonas Langhammer (Klavier) und Maximilian Misof (Bassklarinette) als M3&1 auch in der Ensemblewertung einen ersten Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. In diesem Ensemble wechselt Anna-Maria  teilweise von der Flöte zum Gesang.

Das Ensemble erhielt in Salzburg schließlich einen zweiten Preis bei Nicht-Vergabe eines ersten Preises in dieser Altersgruppe.

Mira freute sich sehr, in ihrer Altersgruppe den Bundeswettbewerb als eine von fünf Flötistinnen ihrer Altersgruppe mit einem ersten Preis abschließen zu können. Begleitet wurde sie am Klavier von ihrem Bruder Jonas.

Die Mädchen und das Ensemble werden von Alfred Agis an der Musikschule Krems unterrichtet, Mira außerdem von Mag. Edina Vami-May in der Musikschule St. Pölten.

“Dass der Bundeswettbewerb heuer in Salzburg, der Stadt der Musik, abgehalten wurde, war für uns ein besonderes Erlebnis”, meinten die beiden Schülerinnen. “Mozart ist dort allgegenwärtig, von den berühmten Kugeln an jeder Ecke bis zum Papagenosaal im Hotel, wo wir übernachteten. Wir haben trotzdem kein Stück von Mozart gespielt.”

 

 

 

 

 

(Die Fotos stammen von der Urkundenüberreichung im Pavillon des Kremser Stadtparks durch Bürgermeister Dr. Reinhard Resch und den Musikschuldirektor Dr. Hubert Pöll bzw. von Salzburg nach dem Wettbewerb.)

VonMichaela Schaumberger

BG /BRG Krems Piaristengasse setzt sich für eine sauber Umwelt 2021 ein

Beitrag von Mag. Elfi Auer

Am Dienstag, dem 27. April, nahmen drei 2. Klassen (2B, 2C, 2E) in Begleitung von Mag. Ruth Suchanek, Mag. Christian Roher und Mag. Elfi Auer und zwei 3. Klassen (3G2, 3R) in Begleitung von Mag. Daniel Hochleitner und Mag. Elfi Auer am 14. Stadtreinigungstag teil. Aufgrund des Lockdowns konnten unsere Schülerinnen und Schüler erst diese Woche ihren Beitrag zum Umweltschutz leisten. Professionell mit Handschuhen und Müllsäcken ausgerüstet wurden die zugeteilten Gebiete (Pulverturm, Hundssteig, Kremstalstraße, Mühlgasse und hoher Markt, Schießstattgasse, Schwarzalm, Kreuzberg) durchforstet und mit großem Eifer von Müll befreit. Es war ein voller Erfolg, bei dem die Schülerinnen und Schüler in ihrem Umgang mit der Vermeidung von Müll sicherlich einiges dazulernten. Im Anschluss wurden die von der Stadt Krems zur Verfügung gestellten Äpfel und Schnitten mit Genuss verzehrt.

VonMichaela Schaumberger

Unternehmerführerschein – News

Prüfungen zum Modul A und C am Piaristengymnasium

Beitrag von Mag. Christoph Tomasek und Mag. Daniel Hochleitner

Im Rahmen Ihrer dreijährigen Unternehmerführerschein-Ausbildung absolvierten 36 SchülerInnen der 5. Klassen Ihre Abschlussprüfung zum Modul A sowie 19 SchülerInnen der 6. Klassen die Prüfung zum Modul C.

Ziel dieser von der österreichischen Wirtschaftskammer ins Leben gerufenen Ausbildung ist die Vermittlung von fundiertem Wirtschafts- und Finanzwissen sowie der Erwerb unternehmerischer Kompetenzen als wichtige Bestandteile der Allgemeinbildung.

In einer halbstündigen Online-Testung, welche von einem WKO-Prüfer geleitet wurde, mussten die KandidatInnen ihre Kenntnisse in folgenden Bereichen unter Beweis stellen, wobei von den 20 Fragen mindestens 75% richtig beantwortet werden mussten.

 

Modul A:

▪ Wirtschaftskreisläufe

▪ Der Markt

▪ Güter- und Leistungserzeugung in Betrieben unterschiedlicher Branchen

▪ Leistungserstellung im Unternehmen

▪ Zahlung

▪ Berufswunsch “Unternehmer/in”

 

Modul C:

▪ Unternehmensgründung

▪ Marketing

▪ Management, Führung und Organisation

▪ Businessplan

Wir gratulieren unseren SchülerInnen zu Ihren tollen Leistungen mit überwiegend ausgezeichneten und guten Erfolgen!

VonMichaela Schaumberger

NÖ Fremdsprachenwettbewerb – Erster Platz für Schülerin des Piaristengymnasiums

Beitrag von Mag. Kornelia Tonder, Mag. Christina Leberzipf

Venit, vidit, vicit! Auch heuer – trotz Corona, Distance Learning, Hybridunterricht – ließen es sich einige SchülerInnen des Piaristengymnasiums nicht nehmen, ihr Können im Unterrichtsfach Latein beim 35. NÖ Fremdsprachenwettbewerb unter Beweis zu stellen.

In allen drei Bereichen (Latein-Kurzform, Latein-Langform und Latein-Übergangslektüre) traten je zwei SchülerInnen zum Wettbewerb an, der dieses Mal wegen der Pandemie zwar in den Schulen stattfand, aber zentral ausgewertet wurde.

 

Und siehe da! Unter den hervorragenden Leistungen aller SchülerInnen erzielte Cara Spaun (15) in der Kategorie „Übergangslektüre“ den herausragenden 1. Platz! Betreut wurde sie von ihrer Lateinlehrerin Christina Leberzipf.

 

VonRobert Wittmann

Weihnachtsgrüße

… und alles Gute für das Jahr 2021!

 

 

Infos zum Tag der offenen Tür und zur Anmeldung für die ersten Klassen

VonMichaela Schaumberger

Unternehmerprüfungen am WIFI St. Pölten

Bericht von Mag. Christoph Tomasek

10 Jahre Unternehmerführerschein-Gesamtabschluss am Piaristengymnasium

In der vergangenen Woche haben 31 SchülerInnen der 8. Klassen in einem dreitägigen Prüfungsmarathon die abschließende Unternehmerprüfung im Rahmen des Unternehmerführerscheins erfolgreich abgelegt! Ziel dieser dreijährigen Ausbildung ist die Vermittlung von fundiertem Wirtschafts- und Finanzwissen sowie der Erwerb unternehmerischer Kompetenzen als wichtige Bestandteile der Allgemeinbildung.

Auf Grund des Lockdowns im Zuge der Corona-Pandemie hing die Abhaltung der Veranstaltung an einem seidenen Faden. Am Tag vor den ersten geplanten Prüfungen entschied sich die WKO nach einer Krisensitzung für die Durchführung unter sehr strengen Sicherheitsauflagen, unter anderem mussten die KandidatInnen nach einer Fiebermessung die gesamte Vorbereitungs- und Prüfungszeit mit Maske absolvieren.

Während die Modulprüfungen A (wirtschaftliche Basics), B (volkswirtschaftliche Inhalte) und C (betriebswirtschaftliche Grundlagen) computerunterstützt an der Schule abgehalten wurden, fand die kommissionelle Abschlussprüfung zum Modul UP (Unternehmerprüfung) an der Meisterprüfungsstelle der Wirtschaftskammer (WKO) am WIFI St. Pölten statt.

Nach einer einstündigen schriftlichen Vorbereitungszeit mussten die KandidatInnen vor einer Prüfungskommission in einem halbstündigen mündlichen Prüfungsgespräch ihre theoretischen und praktischen Kenntnisse in den Bereichen Rechtskunde-Schriftverkehr-Verträge, Belegwesen, Einkommens- und Umsatzsteuer, Einnahmen-Ausgabenrechnung, doppelte Buchhaltung, Unternehmensfinanzierung, Sanierungs- und Konkursverfahren, Voll- und Teilkostenrechnung sowie Personalkosten unter Beweis stellen.

Wir gratulieren Alexander Caslavka, Caroline Fiegl, Jakob Gallien, Hannah Mölzer, Felix Öhlzelt, Paul Völker, Lara Wintersberger, Moritz Wolf, Christian Rupf, Susanne Bierbaum, Alexander Buchinger, Nino Salomon, Sarah Zerzawy, Alexander Brückelmayer, Joachim Färber, Flora Gessl, Katharina Graf, Theresa Kranner, Paul Nothnagl, Moritz Pauser, Lukas Czipin, Stefan Dittmann, Sebastian Dörr, Aron Hehenberger, Anja Kretschmer, Sophie Tüchler, Georg Wimmer, Bernhard Resch, Simon Roher, Raphael Vondrovec sowie Maximilian Winkler, die sich für ihr Engagement in den letzten drei Jahren belohnten und trotz widriger Rahmenbedingen am Ende Ihrer Ausbildungszeit die Unternehmerprüfung positiv absolvierten! Ganz besonders freuen sich die beiden Unternehmerführerschein-Trainer Christoph Tomasek und Daniel Hochleitner über insgesamt zehn ausgezeichnete und sieben gute Erfolge!

Mit diesem Zertifikat erhalten die SchülerInnen die kaufmännische Gewerbeberechtigung und damit eine wichtige Grundlage für Ihr späteres Studium bzw. Berufsleben.

 

Was mit einem kleinen Pilotprojekt vor sechzehn Jahren begann und vor zehn Jahren die ersten Gesamtabschlüsse hervorbrachte, ist mittlerweile zu einem wichtigen Bestandteil des Schulprofils geworden.

Bereits mehr als 1500 Modulprüfungen wurden bis jetzt von unseren SchülerInnen absolviert, alleine im heurigen Schuljahr sind über 150 SchülerInnen in einem der vier Module in Ausbildung. Das Piaristengymnasium ist damit die einzige Kremser Schule, welche die gesamte Unternehmerführerschein-Ausbildung anbietet.

VonMichaela Schaumberger

WKO-Vorbereitungsseminar zur Unternehmerprüfung

Beitrag von Mag. Daniel Hochleitner

Am Samstag, dem 14. November 2020, fand das bereits zur Tradition gewordene WKO-Vorbereitungsseminar zur Unternehmerprüfung statt. Aufgrund der Corona-Situation konnte das Seminar nicht wie in den vergangenen Jahren am Piaristengymnasium stattfinden, sondern wurde als Videokonferenz abgehalten.

Vortragender war Herr Ing. Mag. Leopold Schatz MBA, welcher es aufgrund seiner vielfältigen beruflichen Tätigkeiten (Imker, Unternehmensberater, FH- und WIFI-Lektor, Autor des verwendeten Schulbuches,…) wie kein Zweiter versteht, komplexe und theoretische Sachverhalte anhand praktischer Beispiele zu veranschaulichen.

Die 34 Kandidatinnen und Kandidaten der achten Klassen nutzten diese Möglichkeit, um offene Fragen rund um die Themengebiete Buchhaltung, Kostenrechnung, Finanzierung, Besteuerung und Personalkosten zu klären und sich den letzten Feinschliff zu holen. Betreut von Christoph Tomasek und Daniel Hochleitner werden sie nächste Woche (17.-20. November 2020) bei der WKO-Meisterprüfungsstelle in St. Pölten ihre dreijährige Ausbildung mit der Unternehmerprüfung abschließen. Wir wünschen allen Kandidatinnen und Kandidaten bereits jetzt alles Gute!

VonMichaela Schaumberger

Infos: Tag der offenen Tür sowie Anmeldung für das Schuljahr 2021/22

Beitrag von Dir. Mag. Bärbel Jungmeier, Msc

 

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte!

Liebe Eltern unserer zukünftigen Schülerinnen und Schüler!

 

Ich freue mich über Ihr Interesse an unserer Schule!

Zu unserem großen Bedauern kann heuer kein Tag der offenen Tür stattfinden.

Aus Rücksicht auf die Gesundheit aller Schülerinnen und Schüler sowie aller Lehrkräfte und Eltern wird es an unserer Schule im heurigen Jahr weder Schnuppertage noch Guided Tours geben.

Um allen Interessierten trotzdem einen umfassenden Eindruck zu vermitteln, werden wir uns ab der Kalenderwoche 46 (13. November = Tag des Gymnasiums) virtuell auf der Homepage des BG/BRG Piaristengasse präsentieren.

Untenstehend finden Sie schon jetzt zahlreiche relevante Informationen zu unserer Schule sowie das Formular zur Anmeldung am Piaristengymnasium.

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Die erste Anmeldephase beginnt mit Freitag, dem 29. Jänner. Mitte/Ende März wird eine Benachrichtigung über eine vorläufige Schulplatzzusage bzw. -absage verschickt. Die definitive Aufnahme erfolgt nach Vorlage des Abschlusszeugnisses Anfang Juli.

Informationen über das Anmeldeprozedere (persönlich oder digital) bzw. über die genauen Fristen des Aufnahmeverfahrens werden noch im Detail bekannt gegeben.

Sollten Sie Fragen haben, so wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat. Wir helfen Ihnen gerne weiter! (Tel.: 02732-83300-11; sekretariat@piaristengymnasium.at).

Ich ersuche um Ihr Verständnis für diese Vorgehensweisen und freue mich darauf, Ihr Kind vielleicht im kommenden Schuljahr bei uns willkommen heißen zu dürfen. Bis dahin: Bleiben Sie gesund!

Ihre Direktorin Bärbel Jungmeier

Schulimagefilm by Ulrich Lantschik (Schüler, Maturajahrgang 19/20)

Folder

Informationen zur Schullaufbahn/Stundentafeln

Informationen zur Nachmittagsbetreuung

Informationen zu den unverbindlichen Übungen

Anmeldeformular 2021/22

VonMichaela Schaumberger

Mit Abstand die besten Kennenlerntage

Beitrag von Mag. Dagmar Überall

Mit einem adaptierten Konzept, allerdings ohne Mentoren, die friends, und ohne Übernachtung im Jugendgästehaus Stift Göttweig konnten die Kennenlerntage des BG/BRG Krems Piaristengasse für die ersten Klassen in der zweiten Schulwoche stattfinden.

Gitarrenklänge. Kinderjubel, lachende Gesichter, lustige Spiele im Team – das sind die Kennenlerntage des Piaristengymnasiums. Trotz diesmal strikter Hygienemaßnahmen wie Abstand halten, Mundnasenschutz tragen und laufendem Desinfizieren der Hände verbrachten die Kinder jeder ersten Klassen einen gemeinsamen Tag mit abwechslungsreichem Programm in Stift Göttweig. Die Mitschüler kennen- und respektieren lernen, Vorurteile ablegen, andere annehmen, wie sie sind, dies sind wichtige Erfahrungen im Leben und gerade auch für Schulanfänger. Bei herrlichem Sonnenschein und ausschließlich im Freien fanden verschiedenste Aktivitäten statt. So musste zum Beispiel das berüchtigte Teufelsmoor durchquert werden, die vom Sturm zerstörten Behausungen der Waugas, kleiner Zwerge im Dunkelsteinerwald, wurden mit Naturmaterialien wieder aufgebaut, der richtige Weg aus dem Labyrinth sollte gefunden und ein imaginäres Nashornrennen absolviert werden – Herausforderungen, die die Kinder begeistert annahmen und als Gruppe hervorragend meisterten. Es hat sich gezeigt, dass gute Teams auch unter widrigen Bedingungen, wenn beispielsweise zueinander Abstand eingehalten werden muss, zu kreativen Lösungen kommen und ihre Ziele erreichen können. So wurde der Grundstein für eine solide Klassengemeinschaft gelegt, die sich nun weiterentwickeln kann. Schade nur, dass die friends aufgrund der Covid-19-Situation diesmal nicht zu Besuch kommen durften!