Kategorien-Archiv News

VonMichaela Schaumberger

Benediktuswettbewerb in Melk

Bericht von Felix Kißling

Der Wettbewerb begann mit meiner Anreise am 9.10, wo ich mich nach Unterrichtsende in der Jugendherberge Melk einfand. Nachdem ich mich häuslich eingerichtet hatte, begab ich mich zum Stift. Schon auf dem Weg schloss ich ein paar Kontakte mit meinen Konkurrenten und musste feststellen, dass einige davon um einiges firmer in Latein waren als ich. Wir wurden im Stift recht herzlich vom Abt empfangen. Danach lag es an uns, unsere Schulen zu präsentieren. Fünfzig Schulen waren es. Und auch wenn ich etwas nervös war, glaube ich, dass ich mich wacker geschlagen habe.
Am nächsten Tag ging es dann so richtig los. Gleich nach dem Frühstück hatten wir die Klausur: Übersetzen. Vier Stunden lang. Die Texte waren schwer, aber da ich mich (vielen Dank, Frau Prof. Tonder!) gut vorbereitet fühlte, begann ich mit vollem Enthusiasmus mit der Übersetzung. Nach der Klausur hatten wir ein wenig Freizeit, die ich mit den neu gefundenen Kollegen zubrachte. Anschließend hatten wir eine Führung durch das Kloster und bekamen sogar Räumlichkeiten zu sehen, die der breiten Öffentlichkeit sonst verwehrt bleiben.
Am 11.10 war es dann so weit: die Siegerehrung. Nach einer schier unendlichen Anzahl an Reden war die Zeit gekommen. Doch leider, die Top drei blieb mir verwehrt und alles andere wird leider Gottes nicht bekannt gegeben. Dennoch war dieser Wettbewerb nicht unnütz. Ich habe viele interessante Menschen kennengelernt und außerdem Freundschaften geschlossen. Auch meine Latein- Kenntnisse haben sich gebessert und, sind wir uns doch mal ehrlich, wer wollte nicht schon mal Mönche beim Morgengebet beobachten?

DSC_04~1

VonMichaela Schaumberger

Tag der offenen Tür am 8. November 2019

Herzliche Einladung zum Tag der offenen Tür am 8. November 2019

Der Tag der offenen Tür findet von 8 Uhr bis 12 Uhr statt.

Führungen finden viertelstündlich ab 8 Uhr statt und dauern 1 Stunde. Die letzte Führung beginnt um 12 Uhr.

Schnupperstunden sind ab jetzt jederzeit möglich. Sollten Sie daran Interesse haben, dann bitten wir um Kontaktaufnahme mit dem Administrator Mag. Robert Wittmann unter +43 (0)2732/83300 13.

VonMichaela Schaumberger

„Tatort Bibliothek“

Beitrag von Mag. Klaudia Zeller

Anlässlich der Woche des Buches luden die Bibliothekarinnen Mag. Herta Urach und Mag. Klaudia Zeller die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen des Piaristengymnasiums in ihre wunderschöne Bibliothek.

Dem Motto „Tatort Bibliothek“ entsprechend mussten die Kinder in Gruppen Krimi-Cover und diverse Buchanfänge aktuellen Jugendkrimis zuordnen. Das Siegerteam durfte in der Folge aussuchen, aus welchem der vorgestellten Kriminalromane vorgelesen werden sollte. Als Top-Lektüre stellte sich „Erebos“ von Ursula Poznanski heraus. Besonders begeistert reagierten die Jugendlichen auf die Erlaubnis, während der Lesung eine vorbereitete Jause essen und trinken zu dürfen – denn das ist sonst in der Bibliothek strengstens verboten!

Sowohl Schülerinnen und Schüler als auch ihre Deutsch-Lehrerinnen genossen die anregenden Stunden in der Bibliothek und wünschen sich eine baldige Neuauflage.

BIBLIO~1 BIBLIO~2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BIBLIO~4 BI2830~1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

JPEG 1: Kata Nuic, Christian Perte, Jeronym Sronek (Siegerteam der 3R3), Mag. Herta Urach

JPEG 1: Konstanze Angermayr, Nora Lang, Kovacs Sebastian, Laurent Ott

JPEG 3: Ruven Ecker, Emilia Birringer

JPEG 4: Mag. Herta Urach

JPEG 5: Simon Trachsler, Mathias Brodner, Lukas Harauer

VonMichaela Schaumberger

Tapingkurs

Beitrag von Dipl.-Sptl. Ulrike Aschauer

 

Die Sportlerinnen und Sportler am Piaristengymnasium, sowie interessierte Kolleginnen und Kollegen konnten sich bei einer schulinternen Fortbildung zum Thema „Tapen“, die von Schulärztin Dr. Christine Weixler geleitet wurde, einige interessante und vor allem hilfreiche Tipps aneignen, die so manchen Schultag vielleicht in Zukunft etwas leichter werden lassen.

VonMichaela Schaumberger

Preis bei Internationalem Gesangswettbewerb in Malta

Beitrag von Doris Buchmann

„Golden Voice International Contest“ hieß der Gesangswettbewerb, zu dem Anna-Maria Mayrofer (5G) in der ersten Oktoberwoche 2019 nach Malta eingeladen wurde.
Ein Erasmus-Projekt finanzierte Flug und Aufenthalt in Valletta. Mag. Doris Bogner, Anna-Marias Gesangslehrerin in der Musikschule Krems, bereitete die junge Sängerin auf ihren ersten internationalen Auftritt vor. Und es lohnte sich: Anna-Maria wurde mit einem 4. Preis (von 20 Teilnehmerinnen in ihrer Altersgruppe) ausgezeichnet!
Als österreichischen Beitrag sang Anna-Maria „Seite an Seite“ von Christina Stürmer, als internationalen „Little do you know“ von Sierra & Alex.
Die Sängerinnen und Jurymitglieder kamen aus verschiedenen Ländern, u.a. aus Italien, Spanien, Bulgarien, Russland, Ungarn, der Türkei, der Ukraine und natürlich aus Malta.
Am freien Tag konnte Anna-Maria die ehemalige englische Kolonie ein bisschen näher kennenlernen (ein Ausflug zur Blauen Grotte wurde organisiert) und erlebte in Valletta die Lange Nacht der Museen. Ein spontanes Ständchen in der Altstadt begeisterte die Malteser, sodass sich die junge Sängerin mit dem Trinkgeld gleich die Taxifahrt ins Hotel bezahlte! So wächst man in der großen, weiten (Musik-)Welt.
NBWA9214 WNXO8791
VonMichaela Schaumberger

Schnuppertraining hybrid8

Beitrag von Mag. Helen Traumüller-Weiser

Die physikalischen Gesetze der Kraft und das Krafttraining waren im September dieses Schuljahres Schwerpunktthemen des Wahlpflichtfachs Theorie des Sports und der Bewegungskultur der 7. Klassen von Mag. Helen Traumüller-Weiser.

Nach dem Theorieblock zeigte Philipp Janesch, ein ehemaliger Piarist und promovierter Doktor der Molekularbiologie sowie zertifizierter Personal- und Functional Strength Master-Trainer, wie diese Inhalte in die Praxis umgesetzt werden können.

Am Trainingsplatz in Langenlois konnten die Schülerinnen und Schüler ein Schnuppertraining hybrid8 absolvieren. Der Trainingsfokus lag auf Kraftausdauer und der Arbeit mit dem eigenen Körpergewicht. Funktionelle Kleingeräte unterstützten die Übungen. Beim Umdrehen und Überqueren eines Traktorreifens kam auch der Spaß nicht zu kurz.

Die Schülerinnen und Schüler sahen, dass Krafttraining nicht nur schweißtreibend, sondern auch sehr lustig sein kann.

Es wird sicher nicht bei der einen Einheit bleiben. „Wir werden weitertrainieren“, war der einstimmige Tenor.

20191007_150843_220191007_151818_2

VonMichaela Schaumberger

Schülervertretung

Mitglieder im SGA:

Schulsprecher: Felix Kisling (7GR1)

1. Stellvertreter: Konrad Glaser (6G)

2. Stellvertreter: Georg Wimmer (7GR2)

 

Vertretung im SGA:

1. Theresa Kranner (7GR2)

2. Lionhart Wieser (6G)

3. Ananda Gut (6R)

 

 

VonMichaela Schaumberger

Schulpsychologie

Schulpsychologische Beratung

Mag.a Victoria Trescher-Helmreich

Sprechstundenplakat Piaristen Krems 2019_20.docx