Kategorien-Archiv News

VonBernadette Stiefelbauer

Tag der offenen Tür (11.11.2022)

Am Tag des Gymnasiums (11.11.2022) findet an unserer Schule der Tag der offenen Tür statt. Beginn ist 8:00Uhr, die letzte Führung startet um 13:00 Uhr. Wir freuen uns auf Ihr/Dein Kommen!

Wer gerne einen Schnupper-Schultag am Piaristengymnasium verbringen möchte, ist herzlich eingeladen! Terminvereinbarung bitte bei Prof. Wittmann unter 02732-83300-13.

VonBernadette Stiefelbauer

Tippkönigin

Hier klicken, um das Programm zu öffnen:

Tippkönigin

VonBernadette Stiefelbauer

Kollegiumsausflug nach Schloss Hof

Beitrag von Mag. Elfi Auer:

Auf Initiative der Personalvertretung fand nach langer Zeit wieder einmal ein gemeinsamer Ausflug des Lehrkörpers statt. Eine kleine, aber feine Runde machte sich am Samstag, den 1. 10. 2022, nach Schloss Hof auf. Nach einer interessanten Führung wurde bei einem ausgezeichneten Mittagessen die gemeinsame Zeit für Gespräche abseits des Schulalltages sehr genossen. Der Wettergott war uns hold, sodass nach einem kurzen Schauer während des Essens anschließend in den barocken Lustgärten entspannt flaniert werden konnte. Die Größe der Anlage, die ausgezeichnet instandgehalten ist, sowie die vielen Tiere, die in Schloss Hof beheimatet sind, beeindruckten uns sehr. Wir fühlten uns wahrlich in eine andere Zeit versetzt. Unser kurzer Ausflug bescherte uns eine kleine Auszeit, die uns guttat.

VonBernadette Stiefelbauer

Maturaball 2022

Nach 2 Jahren Pause findet am Piaristengymnasium endlich wieder ein Schulball statt.

Weitere Informationen können dem Plakat entnommen werden:

Plakat final small-komprimiert-2
VonBernadette Stiefelbauer

Summa cum Laude

Seit 25 Jahren gibt es die Tradition, dass die Stadt Krems den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen den Ehrenring „Summa cum Laude“ verleiht. 5 Schülerinnen aus unserer ehemaligen 8G und 8R (2021/22) haben sich durch ihre herausragenden Leistungen diese Auszeichnung erarbeitet.

Julia Hadrbolec, Hannah Müllner, Charlotte Pridun, Sonja Topf und Viktoria Weinlinger waren mit ihren Familien zum feierlichen Festakt gekommen, um vom Bürgermeister der Stadt Krems, Dr. Reinhard Resch und dem Abteilungsleiter der Bildungsregion 1, RG Alfred Grünstäudl, den Ehrenring überreicht zu bekommen. Vor Ort freuten sich mit ihnen ihre ehemaligen Klassenvorstände Mag. Karin Loimer und Mag. Kornelia Tonder, sowie natürlich auch Direktorin Bärbel Jungmeier, die die Gruß- und Dankesworte aus den Schulen überbrachte.

VonBernadette Stiefelbauer

Ein Rombericht der 8. Klassen: In vino veritas?

Beitrag von Mag. Christina Leberzipf:

Unter diesem Motto stand die Romreise leider nicht. Dennoch erlebte die Gruppe von 34 Schülerinnen und Schülern zusammen mit ihren drei LehrerInnen viele glückstrunkene Momente.

 

Vom 12. bis 16. September 2022 reisten wir, die 8G und 8R, gemeinsam mit unseren ProfessorInnen, MMag. Christina Leberzipf, MMag. Michaela Schaumberger und Mag. Daniel Hochleitner, nach Rom.

So wenig Schlaf hat sich noch nie so gut angefühlt: Nach einem Flug im Sonnenaufgang und einer Busfahrt voller Sekundenschlaf, führten alle Wege nach Rom. Mit einem motivierenden „Andiamo!“ begann unsere Stadtführung mit unseren beiden Guides. Vorbei an dem Trevi-Brunnen, der Spanischen Treppe und dem Pantheon zogen die Gruppen ihre Runden durch die Stadt. Nach etwa 20.000 Schritten und einem ausgezeichneten Abendessen fielen wir dann aber auch todmüde ins Bett.

Frisch und munter starteten wir in den nächsten Tag. Erster Stopp des Tages war die Villa Borghese mit einer traumhaften Aussicht auf den wunderschönen Park. Mit der U-Bahn ging es weiter zu den Kapitolinischen Museen, wo wir bei einer Führung viele eindrucksvolle Statuen und Gemälde betrachteten. Obwohl wir – die armen, von ihren Eltern entraubten Kinder – unter Arbeitsblättern leiden mussten, hatten wir trotzdem eine schöne Zeit dort und lernten unter anderem auch unsere neuen Lieblingsfüllwörter „eco“ und „allora“.

Mit Sonnenstrahlen in unseren Gesichtern begann dann auch schon der dritte Tag. Ostia Antica mag für das ungeschulte Auge wie ein Steinhaufen scheinen, aber sowohl die LehrerInnen als auch die beiden Klassen wussten diese Steine zu schätzen. Danach hieß es „Pack die Badehose ein“ und ab gings zum Meer in Ostia. Mit Salz in den Haaren, verbrannter Haut und einem zufriedenen Lächeln auf dem Gesicht wurde das Abendprogramm in Trastevere fortgesetzt, wo die Chefin der Reise, Frau Professor Leberzipf, den SchülerInnen etwas über die Tiberinsel erzählte.

„Ora et labora“: An Tag 4 kam es zu einem Besuch beim Papst. Menschenmassen, Gedrängel und ein Haufen an Arbeitsblättern überraschten uns tapfere SchülerInnen auf dem Weg zur Sixtinischen Kapelle. Von Reizüberflutung kann in den Vatikanischen Museen und im Petersdom nur die Rede sein. So manch übermotivierte SchülerInnen nahmen die 551 Stufen auf sich und wurden nassgeschwitzt mit einer atemberaubenden Aussicht über ganz Rom belohnt. Am Ende des Tages durften wir auf eigene Faust durch die Straßen Roms streunen.

Neuer Tag, neues Glück: Die viel zu schnell vergangene Woche endete mit einem Besuch im Kolosseum, dem Forum Romanum und einer Besteigung des Gründungshügels Palatin.

Mit vollgepackten Koffern und gefüllten Mägen traten wir die Heimreise an. Schließlich ging die langersehnte Romreise zwar mit einer halben Stunde Flugverspätung, aber mit tollen Erinnerungen zu Ende.

Summa summarum war die Reise ein einmaliges Erlebnis für alle Beteiligten. Dennoch dürfen wir nicht vergessen, dass noch eine Münze von uns im Trevi-Brunnen liegt und wir somit bald wiederkommen müssen.

In diesem Sinne: Hic sedet Iulia. Iulia amica mea est.

EXKURS – Lateinischer Rombericht der Langlateiner:

Andiamo a Roma!

Si quis in Roma est, Vaticanus certe visitandus est: Post ientaculum tenue Vaticanum quarta die profecti sumus, ubi primo Museum Vaticanum, deinde Basilicam Sancti Petri visimus. Secundum dictum „Vacuus venter non studet libenter“ 20 000 artificiis in Museo Vaticano exponentis cumulati sumus. Tamen CapellaSixtina et prospectus de Templo Vaticano nos commoverunt. ©8G Langlatein

 

De latere umbroso Romae

Postquam nos mane lavamus, a Neptuno vehemente fluctu deprehendimur. Deinde similas, quas aridas ut deserta fuerunt, quadraginta sexagesimam partem horae mandimus. Tam sol ad nos ardebat, ut atrociter in desertis Aegypti. Putavimus nos ad aquam tabere atque sicut aqua pluvia in cloaca finem habere. ©8G Langlatein

VonMichaela Schaumberger

Schulpsychologie

x-point:

Hier der Link: x-point

 

 

Schulpsychologische Beratung

Mag.a Marlene Ziegler

Sprechstundenplakat WS 2022_Piaristengymnasium_Muellner Kerstin

 

FAQ Sprechtage

 

Jugendcoaching

Jugendcoaching richtet sich an alle Schüler*innen ab dem 9. Schulbesuchsjahr bzw. ab 14 Jahren und dient der

Information, Beratung und Begleitung rund um das Thema Schule, Ausbildung und Beruf.

Jugendcoaching unterstützt z.B. bei folgenden Fragen:

–        Wie kann ich meine schulische Situation für mich verbessern?

–        Welcher (weitere) Bildungsweg ist für mich passend?

–        Wie gelange ich zu einer fundierten Entscheidung hinsichtlich meiner (beruflichen) Zukunft?

–        Wie kann ich lösungsorientiert aktuellen Herausforderungen und Problemen begegnen (z.B. Schul- oder Prüfungsangst, Stress)?

 

Das Coaching ist stets freiwillig, vertraulich und kostenlos.

Beratungszentrum Krems: Bahnhofplatz 8, 3500 Krems

Informationsblatt Jugendcoaching_Tanzer Lena
VonBernadette Stiefelbauer

Viaje a Sevilla: Reiseblog der 7.Klassen

Beitrag von Mag. Katrin Wolfram:

Vom 20.-27.September 2022 sind die 7g und 7gr des Piaristengymnasiums auf Sprach- und Kulturreise in Sevilla, Spanien. In ihrem Reiseblog berichten die Schülerinnen und Schüler von ihren Eindrücken, Erlebnissen und Erfahrungen. Hier geht’s weiter zum Blog: https://sprachreisepiasevilla.blogspot.com/

VonBernadette Stiefelbauer

Ehrenringverleihung und Schulfest am Piaristengymnasium

Nach zweijähriger Pause gab es endlich wieder das traditionelle Schulfest am Piaristengymnasium. Erstmals wurde es von Elternvertretung (Dr. Peter Kovacs) und Schülervertretung (Mira Langhammer) gemeinsam organisiert. Dies brachte einige attraktive Neuerungen mit sich: die kulinarische Versorgung wurde durch die liebevolle Vorbereitung von Familie Benischauer sichergestellt bzw. durch die zahlreichen Mehlspeisen, für die die Schülervertretung gesorgt hatte. Neu und nachhaltig war das eingeführte Becher-, Glas-Pfand-System, das sich durchaus bewährte.

Traditionell findet im Rahmen des Schulfestes immer die Ehrenringverleihung statt, um die Schülerinnen und Schüler der letztjährigen Maturaklassen für ihre ausgezeichneten Leistungen zu ehren. Die Ehrenringe in Gold und Silber werden vom Elternverein zur Verfügung gestellt und wurden in einem Festakt im

Piaristentheater von Dr. Peter Kovacs (EV) und Direktorin Mag. Bärbel Jungmeier überreicht. Die ansprechende musikalische Umrahmung gestalteten Anna Maria Mayrhofer und Jonas Langhammer.

Die Schule blickt stolz auf jene 11 Absolventinnen und Absolventen, die mit viel Fleiß, Begabung und Konsequenz die strengen Kriterien für die Ringverleihung erfüllt haben.

Mit dem silbernen Ehrenring wurden jene Maturantinnen und Maturanten des Vorjahres geehrt, die alle 8 Jahre und auch die Reifeprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen haben: Brandstetter Magdalena, Glaser Konrad, Hadrbolec Julia, Jankech Katja, Kurzbauer Lisa, Schwarzl Lydia und Stumpfer Magdalena. Für den goldenen Ehrenring muss man die ersten sieben Jahre mit Auszeichnung und die 8. Klasse sowie die Reifeprüfung mit lauter “Sehr gut” abschließen. Folgenden Schülerinnen wurde der goldene Ring verliehen: Müllner Hannah, Pridun Charlotte, Topf Sonja und Weinlinger Viktora.

Die Schulgemeinschaft des BG/BRG Piaristengasse gratuliert herzlichst und wünscht den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen alles Gute für ihren weiteren Lebensweg.

Der Tanz der Erstklassler mit ihren „Friends“ (= Schülerinnen und Schüler der Oberstufe) sowie eine Tombola mit zwei Hauptpreisen rundeten das vielfältigen Programm habt. Familie Dr. Angermayr durfte sich über das von der Künstlerin Heide Thurner zur Verfügung gestellte Bild freuen, die Schülerin Ida Mayrhofer über ein neues Handy!

Bild Ehrenringverleihung: (v.r.n.l.): Peter Kovacs (EV), Kornelia Tonder (KV), Brandstetter Magdalena, Karin Loimer (KV), Konrad Glaser, Lisa Kurzbauer, Hannah Müllner, Charlotte Pridun, Magdalena Stumpfer, Sonja Topf, Viktoria Weinlinger, Bärbel Jungmeier (DIR)

Bild Tombola: (v.r.n.l.): Hr. Sezen, Ida Mayrhofer, Bärbel Jungmeier (DIR), Valentin Angermayr, Heide Thurner und Peter Kovacs (EV)

VonBernadette Stiefelbauer

Kennenlerntag 1. Klassen und Friends

Beitrag von Mag. Lena Starkl, Mag. Dagmar Überall und Mag. Christoph Tomasek:

Das Schuljahr der 1. Klassen und Friends der Oberstufe startete mit einem bunten und vielseitigen Kennenlerntag bei wunderbar sommerlichem Wetter am Sportplatz des Piaristengymnasiums. Mit Tanz und Gesang (unterstützt durch Prof. Walker und die 2B ) wurden die Erstklässler in Empfang genommen.

  

Im Anschluss führten die von den OberstufenschülerInnen der 7. Klassen gestalteten Stationen die Erstklässler mit ihren Friends durch Schule, Schulhof und Kirschgarten. Ein großartiger Tanz zum Sommerhit “Sofia” wurde einstudiert und auch von ein paar SchülerInnen am Schulfest aufgeführt.

Bei der Schnitzeljagd wurde gemeinsam getüftelt und geknobelt.

 

Im Pausenhof gestalteten die SchülerInnen mit ihren Friends ein Klassenplakat und einen Übertopf für die neue Klassenpflanze.

    

Bei der Jausenstation im Kirschgarten gab es eine verdiente Picknickpause mit köstlicher Stärkung, die mit viel Liebe und vollem Einsatz von den 7.-Klässlern zubereitet wurde.

    

Im Turnsaal konnten sich nochmal alle so richtig austoben.

 

Der Kennenlerntag war dank des Einsatzes und der Kreativität unserer Friends, unseres LehrerInnenteams und der Mitmach-Freude unserer Jüngsten ein voller Erfolg. Unsere 1.-Klässler starten in ein aufregendes erstes Schuljahr am Piaristengymnasium mit großer Unterstützung an ihrer Seite.